Sehnsucht der Augen

Einmal Gesicht zeigen

11. Februar 2018

Einmal Gesicht zeigen

Einmal Gesicht zeigen, so heißt das Motto meines Sonntag-Nachmittag. Es ist wunderschön Menschen ihr eigenes Gesicht zu zeigen, aber jeder Fotograf, ob Profi oder nicht, kennt ihn, den Satz schlechthin.

„Ich bin nicht fotogen“, ist das klassische Selbstbildnis der nicht professionell arbeitenden Models. Leute die  sich einmal vor die Kamera stellen, hadern gerne mit sich selbst, dass sie das was der Fotograf oder auch sie selbst erwarten, nicht erfüllen können. Umso mehr brauch es Vertrauen und Einfühlungsvermögen, um ein Bild zu erstellen, das ein Lächeln auf die Lippen der abgebildeten Person zaubert.

Aber auch das Gegenteil kommt vor, besonders bei den etwas Jüngeren. Die sich wie selbstverständlich vor die Kamera stellen. Dabei wollen sie dies keineswegs professionell machen, nein sie haben einfach Spaß daran. Ob es an der, für mich suspekten Selfie Kultur liegt, keine Ahnung und doch ist es einfach so.

Und genau dass ist das Geheimnis. Spaß

Also haben wir Spaß 🙂

Euer Danny

Die Frau...Die Sanftheit
Die Frau...Die Sanftheit
Der Mann und sein Gesicht
Der Mann und sein Gesicht
Der Weg durch die Woche
Der Weg durch die Woche, mag manchmal sich dahin schlängeln. Aber versucht immer das Ziel am Ende des Weges sehen oder genießt einfach den Weg dahin. Einen angenehmen Wochenstart wünsche ich euch!
Der schönste Tag im Leben
Aber zum Thema. Gibt es einen schöneren Tag im Leben, als mit einem geliebten Menschen die Gemeinsamkeit zu besiegeln? Die kommende Zeit Hand in Hand zu gehen, ob in guten wie auch in schlechten Zeiten? "Das große Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden."
Die kalte und nebelige Zeit nutzen
Die kalte und nebelige Zeit nutzen...Dies sollte ihr mal einmal tun. Legt das Handy weg, schaltet den Fernseher aus. Nehmt euch ein gutes Buch und macht es euch gemütlich. Ruhe und Besinnlichkeit, nicht nur ein Motto das zu Weihnachten gelten sollte. Versucht es einmal.
    error: Na na :)?